Stromversorgungs- systeme

Beschreibung

Einphasige Steckdosenleisten 16 A

Leistenkorpus aus eloxiertem Aluminium-Profil in natürlicher Farbe. Farbton der Kunststoffteile hellgrau (ähnlich zu RAL 7035). Kompakte Abmessungen der Steckdosenleiste: Höhe/Breite 44 mm, Tiefe 44 mm (manche Ausstattungselemente können ihre Tiefe stellenweise bis 70 mm erhöhen können), Länge gemäß Tabelle. Abnehmbare Befestigungshalter aus Metall.
Montage in 4 Ebenen möglich. Die Steckdosenleiste LZI-30/9 kann zusätzlich in verschiedenen Winkelpositionen befestigt werden (12 Positionen, Schrittwinkel 30°). steckendosenleisten-zpass

Einphasige Steckdosenleisten 32 A

Leistenkorpus aus eloxiertem Aluminium-Profil in natürlicher Farbe (gilt nicht für die Steckdosenleiste LZ-322, die ein Stahlblech-Korpus pulverbeschichtet im Farbton RAL 7035 hat). Farbton der Kunststoffteile hellgrau (ähnlich zu RAL 7035) und schwarz (ähnlich zu RAL 9005). Kompakte Abmessungen der Steckdosenleiste: Höhe/Breite 44 mm, Tiefe 70 mm, Länge gemäß Tabelle. Die Steckdosenleiste kann in vier Ebenen installiert werden (Steckdosenleiste LZ-322 - in zwei Ebenen). steckendosenleisten-zpas-2

Dreiphasige Steckdosenleisten 3 x 16 A

Leistenkorpus aus eloxiertem Aluminium-Profil in natürlicher Farbe. Farbton der Kunststoffteile hellgrau (ähnlich zu RAL 7035), schwarz (ähnlich zu RAL 9005) und rot (ähnlich zu RAL 3002). Kompakte Abmessungen der Steckdosenleiste: Breite 44 mm, Tiefe 44 mm, Länge gemäß Tabelle. Montage in vier Ebenen möglich. steckendosenleisten-zpas-3
Dreiphasige Steckdosenleisten 3 x 32 A Leistenkorpus aus eloxiertem Aluminium-Profil in natürlicher Farbe. Farbton der Kunststoffteile hellgrau (ähnlich zu RAL 7035) und schwarz (ähnlich zu RAL 9005). Kompakte Abmessungen der Steckdosenleiste: Breite 44 mm, Tiefe 70 mm, Länge gemäß Tabelle. Montage in vier Ebenen möglich. steckendosenleisten-zpas-5

Dreiphasige Steckdosenleisten 3 x 32 A

Leistenkorpus aus eloxiertem Aluminium-Profil in natürlicher Farbe. Farbton der Kunststoffteile hellgrau (ähnlich zu RAL 7035), schwarz (ähnlich zu RAL 9005) und rot (ähnlich zu RAL 3002). Kompakte Abmessungen der Steckdosenleiste: Höhe/ Breite 44 mm, Tiefe 44 mm (manche Ausstattungselemente können ihre Tiefe stellenweise bis 70 mm haben), Länge gemäß Tabelle. Abnehmbare Befestigungshalter aus Metall. Montage in vier Ebenen möglich. Eingebauter Web-Server mit Überwachungsfunktion der Strombelastung der Leiste, mit Watchdog over IP. steckendosenleisten-zpas-4

Montageträger LZ

Dient zur vertikalen Montage der Steckdosenleisten in Schränken SZB, OTS1, SZB SE, SZB SEI mit einer Breite von 800 mm.
szafa-serwerowa-zpas-z-listwa-zasilajaca4 szafa-serwerowa-zpas-z-listwa-zasilajaca1 szafa-serwerowa-zpas-z-listwa-zasilajaca2 szafa-serwerowa-zpas-z-listwa-zasilajaca3

Mikroprozessor-Panel zur Leistungssteuerung MPSM-S1

Mikroprozessor-Panel zur Leistungssteuerung img_9174-01 img_9190-01 img_9189-01

Richtige Versorgungsparameter und entsprechende Klimabedingungen sind die wichtigsten Faktoren, die ordnungsgemäßen Betrieb der gegenwärtigen Automatik, Elektronik, Industriecomputer und sonstigen Anlagen sicherstellen. Sie sind für die Sicherstellung eines ununterbrochenen Betriebs prioritärer Infrastrukturgeräte – Serverräume, IT-Systeme,Energiewirtschaft – einfach unabdingbar

MPSM-S1 ist ein programmierbares Panel 19", welches zur Energieversorgung, Steuerung, Überwachung und Erfassung dient. Es verfügt über die Funktion der Messung folgender Größen: Spannung, Leistung, Strom an einzelnen Steckdosen sowie Temperatur und Feuchtigkeit. Das Panel ist mit einem Funktionspaket ausgestattet, das ihn zu einem nutzbaren Element der teleinformatischen Infrastruktur macht. Zusätzlich wurde MPSM-S1 mit internem Speicher 4 GB bestückt, der zur Erfassung von Messergebnissen, Vorfällen, Alarmen dient und für ca. 24 Monate lange ununterbrochene Erfassung ausreicht.


  • SOFT-START – schnelle und einfache Einschaltung von Servern, Serverschränken,Elementen der Automatik, etc.
    SOFT-START ermöglicht es, individuelle Zeitverzögerungen der Einschaltung einer Steckdose nach der Wiederherstellung der Energieversorgung oder nach der Einschaltung von SLAVE -Steckdosen zu definieren. Auf diese Weise stellen wir ein Einschaltungsschema für den ganzen Gerätesatz ein,der vom Panel MPSM-S1 aus gespeist wird

  • MASTER-SLAVE – Energiesparen
    SLAVE -Steckdosen (Geräte) bei der ausgeschalteten MASTER-Steckdose (Gerät). Der Strom, der von den MASTER-Steckdosen entnommen wird, wird ständig durch das Versorgungspanel kontrolliert. Dank dieser Kontrolle werden die SLAVE -Steckdosen im Falle der Überschreitung des vom Benutzer eingestellten Limits erneut angeschlossen. Die Funktion der Einschaltung und der Ausschaltung ist zusätzlich mit einer Zeitverzögerungsfunktion ausgestattet, die von dem Benutzer eingestellt werden kann. Jede Steckdose des MPSM-S1-Panels kann in MASTER-, SLAVE - oder NONE-Modus arbeiten (außer MASTER-SLAVE -Funktionalität). Dank solcher Lösung sind die Konfigurationsänderungen im vom MPSM-S1-Paneel versorgten Gerät möglich, ohne die Notwendigkeit, die Geräte an dedizierte Steckdosen anzuschliessen (Erhaltung des ununterbrochenen Betriebsablaufs).
  • PDU-THERMOSTAT – Mehrstufige Lüfter-, Anwärmer- oder Klimaanlagensteuerung
    Für jede Steckdose des Panels kann man Temperaturen definieren, nach deren Über-, bzw. Unterschreitung bestimmte Steckdose aktiviert wird. Die einzelnen Steckdosen können auch durch ein Signal sowohl unter als auch über unterschiedlich definierten Temperaturen aktiviert werden.
  • PDU-HYGROSTAT – Mehrstufige Luftbefeuchter- und Lufttrocknersteuerung
    Für jede Steckdose des Panels kann man Feuchtigkeitswerte definieren, nach deren Über- oder Unterschreitung bestimmte Steckdose aktiviert wird. Die einzelnen Steckdosen können auch durch ein Signal sowohl unter als auch über unterschiedlich definierten Werte aktiviert werden.
  • Einstellungen der Anzeige
    Mögliche Änderung der Informationsananzeige im Display.
  • Ausgangssteuerung
    Es ist möglich, die einzelne Steckdosen unabhängig vom Betriebsablauf und von Zeit abzuschalten.
  • Signalisierung der Alarmzustände im Fall:
    • - einer Überschreitung oder Unterschreitung des voreingestellten Stromwerts der einzelnen Steckdosen
    • - einer Überschreitung oder Unterschreitung des voreingestellten Stromwerts in einer Gruppe von Empfangsgeräten
    • - einer Netzspannung, die die voreingestellten Werte unter- oder überschreitet
    • - einer Umgebungstemperatur, die die voreingestellten Werte unteroder überschreitet
    • - einer Feuchtigkeit, die die voreingestellten Werte unter- oder überschreitet
  • Einstellungen des Gerätes:
    • - Thermostathysterese (ΔT)
    • - Higrostathysterese (ΔH)
    • - Zeitverzögerung der MASTER-SLAVE-Funktion
    • - Modus der Belastungsanzeigen: Leistung (VA) oder Strom (A)
    • - Rückkehr zu den Voreinstellungen
  • Online Monitoring:
    • - der Leistung- und Stromaufnahme in der einzelnen Steckdosen
    • - der angeschlossenen Sammelleistung und des Stroms
    • - der Spannung im Stromnetz
    • - der Umgebungstemperatur unf -feuchtigkeit
  • Interne Datenbank:
    • - Erfassung von Messungen, Vorfällen, Alarmen
    • - Uhr, Kalender mit Akkuversorgung
    • - sogar 24 Monate der ununterbrochenen Erfassung
  • Ethernet-Schnittstelle:
    • - Ablesung und Speicherung über das Computernetz (LAN/WAN)
    • - Fernsteuerung und Online-Monitoring
    • - SNMP, SNTP, DHCP
    • - Steuerungsanwendung Windows®

Dank einer speziellen Technik, die bei der Herstellung von Software für das Gerät angewendet wurde, werden alle Funktionen parallel ausgeführt. Dies bedeutet, wenn man z.B. im Menü des Programms die Einstellungen bearbeitet, funktioniert das Gerät ursprünglichen Einstellungen entsprechend, reagiert aber sofort auf vom Benutzer vorgenommenen Einstellungsänderungen oder verarbeitet die Messdaten. Im Fall einer Stromabschaltung wird das Gerät die zuletzt gespeicherte Konfiguration registrieren. Die Uhr und der Kalender arbeiten auch bei langem Stromausfall.